Wanderungen - Berichte

Menu - Berichte / Termine

Termine Wanderungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Bilder von der Wanderung finden Sie in der Bildergalerie.

Vierundzwanzig interessierte Teilnehmer trafen sich am gestrigen Sonntag an der Sommerecke

zur Halbtageswanderung unter Führung von Franz Bruder vom Röcklehof im Grafenloch mit dem Thema „Rückkehr des Wolfes und die Offenhaltung der Landschaft“. Assistiert wurde er dabei von Robert Pachollek, der mit seinen Schafen und Ziegen als Landschaftspfleger die steilen Hänge in Wolfach und Umgebung freihält.

HH190822g19

Nach einer kurzen Begrüßung und einer Erläuterung, wie man zu diesem Thema gekommen ist (Workshop für den Hauptverein) begann die Veranstaltung. Gleich zum Auftakt wurde an der Terrasse der Sommerecke ein Bild von ca. 1930 gezeigt, als die Naturfreunde das Land für den Bau Ihrer Unterkunft vom damaligen Bauer des Röcklehofs erworben haben. Als vorweggenommenes Fazit zu diesen in den Medien konträr und emotional behandelten Themen: Der Nachmittag verlief absolut sachlich und die beiden Landwirte konnten die Probleme anschaulich vermitteln. Es wurde viel miteinander gesprochen und aus der Gruppe auch rege nachgefragt.

Bereits nach wenigen Metern wurde eine erste Zaunform erläutert, die den Vorteil hatte, dass sie durch den Bauern nur einmal im Jahr gepflegt werden muss. Dabei handelte es sich um die vorherrschende Form, die hier schon immer so verwendet wurde.

HH190832g19

Nur wenig weiter konnten sich die Teilnehmer ein Bild über die Kulturlandschaft im Kirnbachtal machen. Auf unserer Seite des Tals weideten die Kühe, auf der gegenüberliegenden Seite erfolgt von den Bewohnern des idyllisch im Talgrund liegenden Hofes gerade der Schnitt im steilen Gelände per Handmäher. Exemplarisch wurde erklärt, was für ein Aufwand der Landwirt zu erbringen hätte, würde ein Beutegreifer wie der Wolf bei uns heimisch werden. Es wurde aber auch aufgezeigt, dass unabhängig vom Wolf diese Kulturlandschaft gefährdet ist, wenn die nächste Generation den Hof nicht übernimmt, weil die jungen Leute die stringenten Rahmenbedingungen nicht annehmen möchten oder über die geringe Wertschätzung und ein teilweise negatives Image des Berufsbilds des Landwirts in der Öffentlichkeit frustriert sind . Wiederrum nur wenig weiter zeigte sich im alten Rotsalweg, wie die Natur aussieht, wenn keiner die Wege und die Böschungen freihält, und wie schnell sich die Landschaft verändert tut. Ob die Wanderer, die an uns während der Erläuterungen vorbeigingen, noch kommen, wenn die Landschaft nicht mehr offen ist?

HH190837g19

Bei den Stallungen von Robert Pachollek zeigte dieser uns die aktuellen mobilen Weidezäune, die er für seine Steillagen verwendet, die jedoch nicht wolfsgerecht sind, weil nur 90 cm hoch. Bei den empfohlenen mit 120 cm Höhe gibt es jedoch Schwierigkeiten, diese in den Steillagen aufrecht zu halten. Klar war herauszuhören, dass sich die Bauern allein gelassen fühlen. In der Presse wird immer der Eindruck vermittelt, dass den betroffenen Landwirten schnell und unbürokratisch geholfen würde, käme es zu einem Wolfsriss. In der Praxis existieren jedoch keine Anleitungen sondern nur Empfehlungen, noch nicht mal eine Pflichtversicherung. „Auch er müsse als Nebenerwerbslandwirt alles nach Feierabend oder am Wochenende stemmen“. Würde der Wolf bei uns heimisch, müsste er für seine acht Koppeln sieben Helfer suchen, die diese regelmäßig überwachen würden.

HH190843g19

Nach einer Trinkpause im Röcklehof, wo uns die nachhaltige Selbstversorgung des Hofes aufgezeigt wurde, erfolgte der schweißtreibende Aufstieg durchs Grafenloch zurück zu Sommerecke, wo man sich zur Schlusseinkehr auf der Terrasse einfand und den Nachmittag Revue passieren ließ. Im Beisein der zweiten Vorsitzenden Milena von Zeleweski wurde den beiden Referenten für die interessante Veranstaltung und die Informationen aus erster Hand gedankt und seitens der Ortsgruppe je ein Weinpräsent überreicht.

HH190860g19

Kontaktdaten

SVW - Alle Vereinstermine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucherzähler

Heute 126

Gestern 311

Woche 488

Monat 1075

Insgesamt 136407