Created jtemplate joomla templates

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Wegenetz

Der Schwarzwaldverein hat in 16 Bezirken aktuell 220 aktive Ortsgruppen und unterhält nahezu ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitarbeitern ein Wegenetz von 24.000 Kilometern Weglänge. Davon sind 18.500 Kilometer mit der gelben Raute als lokale (= örtliche) Wanderwege gekennzeichnet. 2.500 Kilometer sind mit der blauen Raute (= regionale Wanderwege), die übrigen 3.000 km als Fernwege wie z. B. dem Aushängeschild Westweg (hier: rote Raute), markiert. Die rund 300 Wegwarte des Hauptvereins bringen für die Pflege jährlich rund 300.000 Stunden Zeit auf.

Unsere Wegwarte Jochen Pilsitz und Edmund Seifert betreuen derzeit rund 200 Kilometer Wege und mittlerweile 140 Wegweiserstandorte. 820 Stunden war man 2017 in der Werkstatt tätig, 360 Stunden auf den Wegen bei 1.270 km Fahrleistung draußen unterwegs. Der 1. Vorsitzende kommentierte dies in der Jahreshauptversammlung 2018 so: „Das machen wir nicht für uns, sondern für unsere Gäste und Besucher“.

Erstmalig hat unsere Ortsgruppe in Zusammenarbeit mit den Oberwolfacher Wegewarten sowie dem zweiten Vorsitzenden vom Hauptverein, Werner Hillmann (in Personalunion Bezirkswegewart) am Kirnbacher Bollenhutalweg die neue Beschilderung von Themenwegen und Wanderrouten des Schwarzwaldverein Hauptvereins an den Standorten ausgebracht, die erst am Vorabend der Eröffnung des Kirnbacher Bollenhut Talweges "druckfrisch" eintrafen. Jochen Pilsitz und Edmund Seifert waren am Talweg unterwegs um die Markierungen anzubringen. Die Oberwolfacher Kollegen Albert Schrempp und Josef Herrmann auf dem Sommerbergweg, und Werner Hillmann und Ehefrau Angelika – direkt im Anschluss an Sitzung des Hauptvereins in Freiburg - bis in die Nacht am Sommerbergweg. Am nächsten Tag waren in einer Punktlandung zur Eröffnung des Talwegs alle Kennzeichen angebracht, eine logistische und arbeitskrafttechnische Meisterleistung. Wermutstropfen: Beide Wegewarte unserer Ortsgruppe möchten 2019 altershalber aufhören. Deswegen gleich hier der Aufruf an alle Interessierten: Bitte melden. Eine Einarbeitung in einem tollen Team ist gewährleistet.

Ein weiteres Novum ist ist die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit bei der Ausschilderung der Wanderung auf den Hohenlochen, ein Projekt wo die beiden benachbarten Ortsgruppen Wolfach und Oberwolfach gemeinsam Hand in Hand zusammengearbeitet haben.

Mit insgesamt 26 Wanderheimen bieten unsere Ortsgruppen gastfreundliche Anlaufstellen für die Schwarzwaldwanderer. Die Angebote dieser Wanderheime reichen von der am Wochenende geöffneten Vesperstube über Selbstversorgerhäuser für Gruppen bis hin zu komfortablen Übernachtungsmöglichkeiten für Wanderer. 11 Wanderheime laden entlang des beliebten Westwegs zum Übernachten ein.
Auch an anderen Fernwanderwegen finden sich Wanderheime des Schwarzwaldvereins. Die Wanderheime bieten den Besucherinnen und Besuchern günstige Übernachtungs- und z.T. Verpflegungsmöglichkeiten.

https://www.schwarzwaldverein.de/wandern/wanderheime/index.html